Was wäre die Welt ohne Gott?

 

Sie wäre gar nicht da, denn ER hat alles erschaffen, was im Himmel und auf der Erde ist.

Wir leben in Zeiten, in denen Gott im öffentlichen Leben keine große Rolle zu spielen scheint. Viele Menschen bestreiten seine Existenz oder bekämpfen sogar andere, die an Gott glauben.

 

Das ist die Freiheit, die Gott uns gegeben hat, wir können sie verantwortlich nutzen oder missbrauchen. Er lässt uns unsere eigenen Wege gehen. Wir können mit Gott oder (vermeintlich) ohne Gott durchs Leben wandeln. Aber nur, weil man seine Existenz leugnet, bedeutet das keinesfalls, dass er tatsächlich nicht existieren würde.

Vielleicht ist es wie mit mit den Radiowellen: Man kann sie auch nicht sehen, hören, riechen oder schmecken. Wenn ich aber mein Radiogerät auf einen besimmten Sender, d.h. auf eine bestimmte Frequenz einstelle, kann ich etwas empfangen.

Hast Du schon einmal versucht, die Frequenz Gottes zu empfangen?
Kannst Du dir vorstellen, dass ER auch die ganze Zeit über sendet, d.h. zu uns Menschen spricht?

Ist es möglich, dass wir verlernt haben, unser "Radio" auf SEINE Frequenz einzustellen?

Könnte es sein, dass unser HERZ diese Antenne ist, die Sein Reden empfängt?

Es lohnt sich, mal drüber nachdenken...